28. September 2021
Home » Das sind wir

Das sind wir

Wir, das sind Freddy und Jey Snipe.
Das sind unsere Disqus-Namen. So haben wir uns kennen- und schätzen gelernt – und nicht nur uns, sondern viele andere auch.

Wir haben teslarista.de gegründet.
Warum? Weil es noch kein einziges Portal gibt, das sich mit dem Leben und Wirken von Nikola Tesla beschäftigt. 🙃 Nein Quatsch, wir sind einfach Fans von Zweiphasen-Synchronmaschinen, Wechselstrom und elektromagnetischen Wellen und unsterblich verliebt in die drahtlose Energieübertragung…

Im Ernst. Natürlich geht es uns um Fahrzeuge mit Elektroantrieb. Wie die von Tesla Inc. Aber nicht nur die – und nicht nur das. Dazu gleich mehr.

Wir haben echt gerade noch gefehlt.
Ja, das haben wir. Nicht, weil es nicht schon so einige Newsportale rund um Elektrofahrzeuge gäbe. teslarista.de ist anders. Wir verwenden Disqus als Kommentar-System, weil wir es für das beste halten, und weil wir der Überzeugung sind, dass die Diskussionen rund um die hier präsentierten (und andere) Themen wichtiger sind als die Beiträge selbst. Wir sorgen deshalb aktiv dafür, dass die Unterhaltungen stets friedlich und angenehm bleiben. Respekt vor der Meinung anderer ist uns wichtig, der Umgangston entscheidend.

Hier geht es nicht nur um Elektroautos, hier wird Zukunft diskutiert. Es ist uns ein Anliegen, diese Diskussionen zu fördern. Anders als andere Portale leben wir aber nicht davon, dass sich hier Vertreter unterschiedlicher Ansichten “die Köpfe einschlagen” und nebenbei die Page-Impressions nach oben treiben. Was andernorts erwünscht sein mag, ist uns egal: Bei uns gibt es weder Banner noch sonst Werbung, die auf Reichweite aus ist. teslarista.de ist ein Non-Profit-Projekt. Wer uns unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende tun – oder als Autor eigene Beiträge beisteuern.

Der Name teslarista.de ist kein Zufall. Wer sich mit Elektroautos beschäftigt, kommt an den Fahrzeugen des Erfinders der modernen Massen-Elektromobilität kaum vorbei. Zwei der drei Gründer sind Tesla-Fahrer. Tesla zwingt nicht nur die gesamte Automobilwirtschaft zur Veränderung, sondern fördert zusätzlich mit Lösungen zu Gewinnung und Speicherung Erneuerbarer Energie die Energiewende weltweit.

Uns fasziniert auch, mit welcher Konsequenz, Klugheit und unbeirrbarem Willen CEO Elon Musk seine Ziele verfolgt – und wie egal ihm dabei jegliche Konventionen zu sein scheinen. Unbequeme Menschen wie ihn braucht es, um voranzuschreiten. Konventionen aufzubrechen. Dass nicht jeder Schritt perfekt gelingt, dass vieles von Tesla wie ein Wagnis oder ein Experiment wirkt, ist Teil des Wegs.

Visionen gibt es nicht mit Vollkaskoversicherung

Dennoch: Eine kritische Begleitung des Wandels in der individuellen Mobilität ist unabdingbar. Wie gewünscht, folgen inzwischen die meisten Hersteller weltweit dem Beispiel Teslas und entwickeln und vertreiben Elektrofahrzeuge aller Art. Selbstverständlich werden auch diese Fahrzeuge (und die Unternehmen dahinter) damit zum Teil unserer Berichterstattung und Würdigung.

Wir machen alles anders. Und Ihr könnt mit dabei sein.
Wir freuen uns, wenn viele kommen, und mitreden. Mitmachen. Die Themen voranbringen. Daraus kann dann etwas entstehen, das positiv wirkt. Wie genau und warum – davon lassen wir uns überraschen. Denn was genau passiert, das hängt auch von Euch ab.

Wir wollen uns austauschen mit coolen Leuten über Dinge, die uns wichtig sind.

Autos sind ja nicht alles.
“Ihr glaubt wohl, Ihr seid was Besseres?” Oh lá lá. Was manche Leute alles glauben vermuten zu dürfen, wenn einer ein Elektroauto fährt. Oder sich auch nur dafür begeistert.

Jenen sei gesagt, erstens: Es gibt ungefähr genau so viele verschiedene Gründe, einen Tesla oder ein anderes BEV zu fahren wie es Elektroautos gibt. Kein Grund die olle Schubladenkommode ran zu karren.

Und zweitens: Wir fahren (noch) nicht alle BEVs, nicht ausschließlich, nicht ausschließlich die von Tesla – und wir sind zum großen Teil jahrzehntelang Verbrenner gefahren, genau wie eine große Mehrheit der Menschen heute noch. Kein Grund, stolz zu sein. Aber auch keiner, sich für irgendetwas zu schämen.

Wichtig sind die richtigen Fragen.
Eine letzte Weisheit aus unserer schier unerschöpflichen 🙄 Foren-Erfahrung: Es gibt zwei Typen von Diskutanten. Solche, die auch mal Fragen stellen. Und solche, die das nie tun, und im Wesentlichen nur ihr eigenes Wissen ventilieren. Tipp: Wir haben einen klaren Favoriten. 😉

Und jetzt haut in die Tasten.
Wir sind gespannt, was Ihr so denkt. Macht Verbesserungs-Vorschläge, damit wir etwas haben, was wir zu den Akten legen können. 😈 Späßle!

Viel Freude auf teslarista.de, seid nett zueinander.

Man liest sich!

teslarista.de, den 9.3.2021