3. Dezember 2021
Home » Kurz gemeldet » Mit dem Ionity „Power-Paket“ wird der Kia EV6 zum Diesel-Jäger

17 thoughts on “Mit dem Ionity „Power-Paket“ wird der Kia EV6 zum Diesel-Jäger

  1. Also das kommt natürlich sehr stark auf die Kilometerleistung an… bei meinen ca. 55.000 Km im Jahr folgende Rechnung:

    Bei selbst (für mich) niedrig angenommenen 20 KWh pro 100 Km käme ich auf 11.000 KWh pro Jahr… diese mit 29 Cent gerechnet ergibt 3190€ …mit 39 Cent gerechnet 4290€, also 1100 € mehr… die Grundgebühr wären 12×13=156€… sprich absolut zu empfehlen für meine persönliche jährliche Fahrleistung 👍🏻 …bei höheren Verbrauch wird der Preisvorteil natürlich immer größer…

    Selbst bei 20.000 Km lohnt es sich bei 20 KWh/100Km Durchschnittsverbrauch noch….

    1. Auch noch bei 15.000km….
      Da sinds 7€/100km…..wenn man nur Ionity lädt….

  2. Ich bin generell kein Freund von Grundgebühren bei Dingen, die ich nur sporadisch nutze, so wie eben solch eine Ladekarte. Dank des hohen Ausgangspreises von 0,79ct macht sichs eben bei Ionity schnell bezahlt, die Frage ist aber auch, braucht/will man das regelmäßig (Stichwort Akkuschonung).
    Ich hoffe, alle Hersteller bieten zukünftig eine Ladeleistungsbegrenzung ein, ob da die LS-Betreiber dann wieder mitspielen, ist dann wieder das andere.

    Und man merkt nun langsam, dass die asiatischen Hersteller ordentlich in den globalen Markt drücken mit überdurchschnittlich guten Modellen.
    Wenn man bedenkt, dass Kua/Hyundai vor 15 noch billiger „Schrott“ war, haben die sich ganz gut gemausert.

    1. für Langstrecken-Tiefflieger finde ich das Lade-Angebot ganz ok, aber natürlich reicht die Dichte der Ionity Stationen bei Weitem noch nicht. Von wie vielen Marken sollen die mitbenutzt werden? Da dürfte in Kürze ein ziemlicher Andrang herrschen… 🥴 Edit: 1000 Tipper

      1. Irgendwie ist beim Ausbau die Luft raus. Das Ziel von 400 Ladestationen wurde ja schon mal um ein Jahr verschoben, das halbe Jahr ist schon bald wieder vorbei und Stand ist 340 Standorte +44 im Bau.
        Irgendwie scheint es hier intern Unstimmigkeiten oder Misskalkulation zu geben, könnte mir sonst nicht erklären, warums so lahm voran geht, aber Porsche und womöglich Audi ihr zusätzliches Netz bauen (wollen).

        Ps: klar, für Vielfahrer, die permanent an Ionity vorbei kommen zahlt sichs aus. Für Otto Normalo, der eher nur im urbanen Umfeld unterwegs ist, wirds weniger klar.

        1. das stimmt, ich habe fast den Eindruck, die OEM sind mit dem Konstrukt Ionity nicht mehr zufrieden. Ganz blöd, ausgerechnet mitten im Hochlauf der E-Mobilität 😑

Nix mehr.Gschlossn.